Group Exhibition Bomb Da Haus/Heiligenhaus: #fuxundschalter “fuxstudien”


 

Nach gut fünf Jahren Ausstellungstätigkeit im temporären Museum Altes Pastorat in Heiligenhaus verabschiedete sich das Kunstquadrat mit der letzten Kunstaktion "Bomb Da Haus" von dem geschichtsträchtigen Gebäude an der Hauptstraße 185 in Heiligenhaus.


Über ein Dutzend Künstler aus dem Bereich Urban Art und Graffiti gestalteten die Räume des dreistöckigen Hauses aus der Gründerzeit mit zum Teil raumgreifenden Murals völlig neu.


Befreundete Künstler aus dem Umland präsentierten ihr Oevre –und auch die Lichtbildkunst hatte ein eigenes Refugium.


Sven Linnert bzw. #fuxundschalter präsentierte vor Ort: „Fuxstudien `19“


Der Fux betritt die Küche, macht sich einen Kaffee und denkt nach. Denn oft gerät er in Panik, wenn er an die Zukunft denkt, und wie sich diese noch gestalten wird. Wird sein Aussehen sich verändern? Wird er immer noch bei der gleichen Firma arbeiten? Verdient er genug Geld? Wird er umziehen oder bleiben? Wird, will er sich verändern? Ist er glücklich? Ist er traurig? Er kann nicht anders. Ständig trägt er diese Sorgen mit sich. Wie eine schwere Rüstung. Was ist, wenn er alles verliert, was ihm lieb ist? Seine Miniaturfiguren auf der Fensterbank. Die Neue Enzyklopädie der Kunst. Alle zehn Bände. Sein Auto. Seinen Führerschein. Die Festplatte mit den 356.000 Bilddateien. Seinen Computer mit den vielen selbst angelegten Playlists für unterschiedliche Lebenslagen. Seine Lust. Am Leben. Und wie soll er sich vor Augen führen, dass dieses sein einziges Leben ist? Wie? Wann hört das auf? Wann nehmen die Sorgen ab? Wann fängt er an zu leben? Der Fux schnappt sich seine Tasche, stellt die Tasse auf den Tisch. Geht zur Wohnungstür, drückt den Schalter und ist raus...


Eine Off-On-Schaltung ist die einfachste Form einer elektrischen Schaltung. Sie wird verwendet, wenn von einer Schaltstelle aus ein Verbraucher wie z.B. eine Lampe ein- bzw. aus geschaltet werden soll. Der Off-On-Switcher (ein Einundausschalter) ist ein Kippschalter mit einer Wippe und zwei verschiedenen Stellungen (Ein/Aus). Die strom- bzw. sinnführende Ader wird über den Off-On-Switcher einfach unterbrochen bzw. ein- und ausgeschalten. Was kann man tun, damit die Verhältnisse nicht überhand und dadurch Lebensqualität nehmen? Wichtig ist deshalb ein gesundes Gleichgewicht und manchmal auch einfach nur „Nein“ zu sagen. In jedem Fall kann man die eigenen Verhältnisse bzw. die eigenen Perspektiven wirkungsvoll behandeln, indem man sie aus- und anschaltet. Denn das Pflichtgefühl vieler Menschen und die Angst vor dem Verlust auf die kritische Perspektive auf die eigenen Verhältnisse lassen die eigenen gesundheitlichen Belange oft in den Hintergrund treten – mit fatalen Folgen! Eine kritische Struktur im Alltag und regelmäßiges Aus- und Anschalten bzw. eine Off-On-Schaltung können Wohlbefinden und somit für eine klare Sicht sorgen...


#fuxundschalter zeigte unter dem Titel „Fuxstudien `19“ neueste Tape Art-Exponate auf aparten Materialien. Dabei hat er sie erstmalig aus dem Street-Art-Kontext enthoben und in einer kuratierten Auswahl zusammengestellt.